Ab Januar 2022 geht's los!

Förderzentrum Ostbelgien

Das Förderzentrum wird ab Januar 2022 die vormaligen Leistungszentren ersetzen. Für die talentiertesten Sportler Ostbelgiens wird nun erstmals leistungsorientiertes Training unter einem Dach organisiert.

Was ist das Förderzentrum Ostbelgien?

Das Förderzentrum bietet ab Januar 2022 sportartspezifische und -übergreifende Dienstleistungen an:

Die sportartspezifischen Trainingseinheiten werden in den sogenannten Sportabteilungen organisiert. Hier werden die ausgewählten Sportler an den Fördertrainings teilnehmen, die zusätzlich zu den Trainings im Verein stattfinden.

Des Weiteren bietet LOS verschiedene Dienstleistungen für die Mitglieder der Sportabteilung und Kaderathleten an. Hierzu gehören unter anderem sportmedizinische Begleitung, Ernährungsberatung, Mentaltraining, Krafttraining und Konditionstraining.

Wie kann ein Sportfachverband Teil des Förderzentrums werden?

Die Sportfachverbände können jedes Jahr einen Antrag für eine Periode von drei bis fünf Jahren beim Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft einreichen. Hierfür muss der Verband bestimmte Basiskriterien erfüllen.

LOS begleitet die Antragsteller bei der Ausarbeitung ihres Konzepts. Eine Jury, zusammengestellt aus unabhängigen Sportexperten, wird diese Anträge bewerten. Anhand dieser Gutachten entscheidet die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft welche Sportarten im Rahmen des Förderzentrums finanziell unterstützt werden.

Ihr wollt Teil des Förderzentrums werden? Wir beraten euch gerne!